Masterykurs für Lehrkräfte:

Lernumgebungen gestalten

Innerhalb eines Jahres entwickelst du deine digitalen und mediendidaktischen Kompetenzen, indem du im TOOLOPONDO MASTERYKURS Unterrichtskonzepte mit digitalen Tools gestaltest, mit deinen Lernenden ausprobierst und anschließend im Austausch mit anderen
Lehrkräften optimierst.

Umfang: 13 Workshops innerhalb eines Jahres plus vorbereitender
Selbstlernkurs

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Fächer der Klassen 5 bis 12

Start: 15.09.2022

Termine: Download der Terminübersicht

Zeit: Workshops von 16:00 – 17.30 Uhr

Preis: 1.080 Euro

Kennst du das auch? Wenn du an den Unterricht mit digitalen Tools denkst, dann …

… siehst du einen Berg voll Arbeit, weißt aber nicht ob sich das lohnt?

… weißt du nicht, wo du anfangen sollst?

… fühlst du dich allein gelassen und auf dich selbst gestellt?

Stell dir vor: Der Druck beim Einsatz digitaler Tools ist weg.

 

Du hast dir deinen ganz persönlichen Werkzeugkoffer zusammengestellt. Darin stecken lauter Tools, die du in deinem Unterricht ausprobiert hast und von denen du überzeugt bist. Du hast den Überblick und erweiterst diesen Werkzeugkasten selbstbewusst und selbstverständlich.

Du hast Freiraum für dich und deine Lernenden geschaffen.

Der Masterykurs Lernumgebungen gestalten ist eine einjährige intensive Online-Weiterbildung für Lehrkräfte, die das Potenzial von digitalen Tools im Unterricht didaktisch sinnvoll und technisch kompetent ausschöpfen wollen.

Für eine nachhaltige Weiterbildung werden im Kurs digitales Lernen, praktische Anwendung und Austausch in der Gruppe mit einer individuellen Betreuung kombiniert.

Davon profitieren du und deine Lernenden.

Wir gestalten gemeinsam mit dir ein Weiterbildungsjahr, das dich auf ein neues Level bringt. Ganz gleich, ob du dich bereits ausprobiert hast oder gerade startest: Du wählst die Tools aus, die dich und deinen Werkzeugkoffer wachsen lassen und gestaltest so ein Jahr deiner professionellen Entwicklung.

Du erhältst

Z

einen vorbereitenden Selbstlernkurs (online) mit 12 Videos (insgesamt 3 Stunden) plus etwa 6 Stunden Selbstlernaufgaben, die du nach freier Zeiteinteilung bearbeiten kannst.

Z

13 Workshops innerhalb eines Jahres mit Impulsen, Austausch und
Support, die dich voran bringen

Z

Lernmaterialien in Form von Präsentationsfolien, Videoaufzeichnungen
und Kurzberichte aus den Anwendungsphasen, die dich nachhaltig
unterstützen

Z

Infomaterial in Form von Kurzpräsentationen und Themenpostern, mit
denen du in der nächsten Dienstberatung deine Kolleg*innen von
digitalen Tools überzeugen kannst

Z

eine Teilnahmebestätigung, in der alle Inhalte, Themen und der Umfang
genau dargestellt sind

Das machst du ganz konkret

Aufzählung: 1

Nach dem Kauf wird der Selbstlernkurs freigeschaltet. Du kannst also
direkt loslegen.

Aufzählung: 2

Im Auftaktworkshop lernst du das Referent*innenteam und die
anderen Lehrkräfte kennen und setzt dein ganz persönliches Ziel für
diesen Masterykurs.

Aufzählung: 3

In den Impulsworkshops lernst du digitale Tools kennen und entwickelst
eigene digital unterstützte Unterrichtskonzepte.

Aufzählung: 4

In den Toolsprechstunden lernst du spezifische digitale Tools für deine
Unterrichtskonzepte anzuwenden.

Aufzählung: 5

In den Anwendungsphasen probierst du diese Unterrichtskonzepte mit
deinen Lernenden aus und dokumentierst deine Erfahrungen.

Aufzählung: 6

In den Austauschworkshops reflektierst du deine Erfahrungen aus der
Anwendungsphase. Du nutzt deine Ergebnisse und die der anderen
Lehrkräfte, um deine Unterrichtskonzepte weiterzuentwickeln.

Aufzählung: 7

Lernen heißt Weitergeben: Du teilst deine Erfahrungen im Kollegium
und motivierst deine Kolleg*innen selbst digital unterstützte
Unterrichtskonzepte zu entwickeln.

Termine zum Download

Lade dir hier die Termine für den Masterykurs 2022 herunter.

So funktioniert der Masterykurs

Lernen

Im Masterykurs stellen wir dir Ideen und Anwendungsmöglichkeiten zur Gestaltung von digital unterstützten Unterrichtsszenarien vor. In den Impulsworkshops gewinnst du einen Überblick und suchst Tools für deinen Werkzeugkoffer aus. Du entscheidest, welche Inhalte du benötigst und bildest dich zielgerichtet weiter. In den Toolsprechstunden lernst du, wie du deinen Werkzeugkoffer am besten für deinen Unterricht einsetzt.

Anwenden

Du wählst eine oder zwei Klassen aus, in denen du deine Unterrichtskonzepte ausprobierst. Du sammelst Erfahrungen, notierst Beobachtungen und holst dir Feedback von deinen Lernenden. Auf der Basis deiner Re exion und der Erfahrungen der anderen Teilnehmer*innen erstellen wir Kurzberichte, die die Ergebnisse der Gruppe spiegeln und die du nachhaltig nutzen kannst.

Austauschen

Du bist Mitglied einer Gemeinschaft von Lehrkräften mit einem
gemeinsamen Ziel. Du teilst deine Erfahrungen und verbesserst im
Austausch mit den anderen Teilnehmer*innen deine Unterrichtskonzepte.
Durch das vorherige Lernen und Anwenden erreichen wir einen intensiven
Austausch, der über individuelle Erfahrungen hinaus geht.

Das macht der Masterykurs mit dir

  • Du hast deine digitale Komfortzone massiv erweitert.
  • Du hast Tools kennen gelernt, die zu dir und deinem Unterricht passen. Du hast sie mit deinen Lernenden ausprobiert und weißt wie sie für dich bestmöglich funktionieren.
  • Du hast die zentralen Prinzipien zur Gestaltung digitaler Unterrichtskonzepte verstanden und kannst diese auf jedes beliebige Tool übertragen.
  • Du weißt, wie du die Unterrichtsqualität auch mit digitalen Tools sichern kannst.
  • Du gehst mit einem gestärkten Selbstbewusstsein die nächste digitale Herausforderung an.

Der Masterykurs ist wie für dich gemacht, wenn ...

Z

… du als Lehrkraft der Klassenstufen 5-12 deinen Werkzeugkoffer für das
Unterrichten mit digitalen Tools zusammenstellen möchtest.

Z

… du grundlegende Prinzipien für das Unterrichten mit digitalen Tools
kennenlernen möchtest – unabhängig von den Werkzeugen, die du bereits
kennst.

Z

… du Lernprozesse gern aktiv gestalten möchtest und auf der Suche nach
weiteren Ideen bist.

Z

… du am liebsten im Austausch mit anderen Lehrkräften Ideen entwickelst,
und dieses gemeinsame Lernen auch in deinen Unterricht integrieren
möchtest.

Z

… du ohne Umwege und in Begleitung von Bildungsenthusiast*innen
digitale Unterrichtskonzepte entwickeln möchtest, die dich entlasten und
deine Lernenden begeistern.

Warum können gerade wir dir helfen?

Wir sind ein buntes Team von Bildungsenthusiast*innen – von der Lehrkraft bis zur Expertin für digitale Lehre. Wir kennen die Situation an deutschen Schulen, den Spagat zwischen eigenem didaktischem Anspruch und dem, was technisch und zeitlich im Schulalltag möglich ist.

Wir sind davon überzeugt, dass digitale Tools und neue Methoden den Unterricht flexibler und bedarfsgerechter machen können. Richtig eingesetzt und im Kontext guter didaktischer Prinzipien können digitale Tools Lehrkräfte entlasten und Freiraum schaffen, um Lernende bedarfsgerecht zu begleiten.

Wir sind auch davon überzeugt, dass Lehrkräfte ihren Weg in der Digitalität selbstbestimmt gehen wollen. Dafür brauchen Sie gute Erfahrungen, um ihr Repertoire um wirksame und passende Tools und Methoden zu erweitern. Toolopondo schafft Anlässe für solche positiven Erlebnisse.

Und wir sind schließlich davon überzeugt, dass eine gute Weiterbildung ihre Wirksamkeit stets unter Beweis stellen muss – daher wird unsere Arbeit wissenschaftlich begleitet und ausgewertet.

Avatar Emanuel Nestler

EMANUEL NESTLER ist Lehrer für Biologie und Sozialkunde an einem Gymnasium und Bildungsenthusiast aus Überzeugung. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachdidaktik Biologie der Universität Rostock ist er immer auf der Suche nach guten digitalen Tools. Er teilt sein Wissen und vor allem seine Leidenschaft als Referent in der Lehrkräftebildung. Emanuel entwickelte Toolopondo aus einem universitären Projekt für die Biologielehrer*innenbildung, das von 2017 bis 2019 stattfand.

Avatar Emanuel Nestler

SILVIA RETZLAFF ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Rostock. Dort gestaltet sie im Projekt Digitale Lehre den Rostocker Online Campus aktiv mit und entwickelt Weiterbildungsangebote für  Dozent*innen und Professor*innen der Universität Rostock. Seit über einem Jahr unterstützt Silvia das Toolopondo-Team als Expertin für digitale Lehre, spielbasiertes Lernen und Wissensmanagement.

Avatar Emanuel Nestler

TIM JOPPKE ist Mitarbeiter am Servicezentrum Projekte für Forschung, Lehre und Transfer der Universität Rostock. Er ist dort für die EU-Forschungsförderung und Antragsberatung der Professor*innen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen der Universität Rostock zuständig.  Tim unterstützt das Toolopondo-Team als Unternehmensberater in finanziellen und rechtlichen Belangen, ebenso koordiniert er die Marketing- und Vertriebsaktivitäten.

JULIANE SCHULDT macht Bildungsmarketing selbstverständlich. Sie ist gelernte Journalistin und bringt komplexe Dinge sprachlich und gestalterisch auf den Punkt. Juliane hat bereits mehrere Weiterbildungsangebote entwickelt und behält stets die besonderen Bedürfnisse berufserfahrener Lernerinnen und Lerner im Blick.