Sigrid Fachinger

Einfache Basistools

Padlet für einen digitalen Gallerywalk

Lehrkraft

t

Herausforderung

Sigrid Fachinger möchte eine Unterrichtseinheit mit einem Gallerywalk abschließen. Die selbsterstellten Poster sollen aber nicht auf Pappe gestaltet oder ausgedruckt werden. Den Materialaufwand schätzt sie als zu hoch für das einmalige Präsentieren ein.

r

Lösung durch das Tool

Sigrid Fachinger erfährt von ihrem Kollegen Bastian Falck von den Möglichkeiten Poster mit Powerpoint zu erstellen und mit Powerpoint Videos aufzunehmen. Die Onlinepinnwand Padlet bietet die Möglichkeit, dass man – zum Beispiel mit einem Regalsystem – Inhalte strukturiert anbieten kann. Sigrid verbindet die Tools zu einer Einheit, wo die Lernenden Poster erstellen, aufzeichnen und auf Padlet für den Gallerywalk zur Verfügung stellen. Die Tablets dienen als Präsentationsinstrument.

m

Die ersten Schritte

  1. Auf die Webseite padlet.com gehen und sich registrieren.
  2. Bestätigung der Email und sich auf der Webseite padlet.com einloggen.
  3. Ein neues Padlet erstellen.
  4. Die Regalstruktur auswählen.
  5. Eine Vorlage für die Poster den Lernenden zur Verfügung stellen.
  6. Die erstellten Videos und Poster auf Padlet hochladen
  7. Gallerywalk durchführen.

Lernenden

Ziele und Kompetenzen

Die Lernenden ...

  • nutzen mehrere technische Bearbeitungswerkzeuge für die Beteiligung am digitalen Gallerywalk.
  • rufen Informationen aus dem Padlet ab und laden ihre Arbeitsergebnisse wieder auf das Padlet hoch.
  • kommunizieren auf dem Padlet zielgerichtet mit den anderen Lernenden und der Lehrenden.

Tool

Kosten

  • Freemium
  • 3 Padlets kostenlos
  • für mehr Padlets 96 $

Plattform

  • Browserbasiert für PC
  • App für iOS
  • App für Android
w

Sprache

  • Deutsch
  • Englisch

Fach

m

Fach

  • fachübergreifend

Didaktisches Bonbon

Ein digitaler Gallerywalk kann sich auch gut für die Außendarstellung der Schule auf der Schulhomepage eignen.

q

Was man beachten sollte

Für Padlet ist eine Reflexion des Datenschutzes notwendig. Gerade das Hochladen von Videos, worauf die Lernenden erkannt werden können, bietet potentielle Fallstricke.

[erechtshare services="twitter"]